Hast du auch schon immer gedacht, dass die Welt doch nicht so rund ist, wie sie zu sein scheint? Hattest du jeher das Gefühl, dass die Kreiszahl eher quadratisch sein müsste?
Dann bist du genau hier richtig! Blockforum ist die neue Minecraft-Community. Werde Mitglied und teile mit uns Deine Leidenschaft. Wir freuen uns auf dich!

Der Zugriff auf das Forum ist für Gäste eingeschränkt, als registrierter Benutzer würden Dir alle Funktionen (wie z.B. Bildvergrößerung und Downloads) im Forum zur Verfügung stehen.

Mcmeta: 6 verschiedene Texturen für 1 Block gleichzeitig

      Mcmeta: 6 verschiedene Texturen für 1 Block gleichzeitig

      Am Beispiel von gemeißelten roter Sandstein möchte ich zeigen wie dies funktioniert.

      Gemeinsam mit Baumeister_Daniel (ohne seine Hilfe hätte ich wohl aufgegeben ;) ) wurden diesem Block 6 unterschiedliche Texturen zugewiesen.

      Ziel




      Das Ganze stellte sich als ein wenig schwierig heraus. Denn wer vermutet schon, dass gemeißelter roter Sandstein (red sandstone carved) mit der Datei chiseled_red_sandstone.json angesprochen wird.

      Um diesen Block mit 6 verschiedenen Texturen anzuzeigen benötigt man die 6 Texturen als .png.

      Im Verzeichnis /minecraft/blockstates muss die Datei chiseled_red_sandstone.json mit folgendem Inhalt erstellt werden.

      Quellcode

      1. {
      2. "variants": {
      3. "normal": { "model": "red_sandstone_chiseled" }
      4. }
      5. }


      red_sandstone_chiseled ist der Bezug auf die korrespondierende Datei im Verzeichnis /minecraft/models/block.

      Im Verzeichnis /minecraft/models/block müssen nun 2 Dateien erstellt werden.

      cube.json

      Quellcode

      1. {
      2. "elements": [
      3. { "from": [ 0, 0, 0 ],
      4. "to": [ 16, 16, 16 ],
      5. "faces": {
      6. "down": { "texture": "#down", "cullface": "down" },
      7. "up": { "texture": "#up", "cullface": "up" },
      8. "north": { "texture": "#north", "cullface": "north" },
      9. "south": { "texture": "#south", "cullface": "south" },
      10. "west": { "texture": "#west", "cullface": "west" },
      11. "east": { "texture": "#east", "cullface": "east" }
      12. }
      13. }
      14. ]
      15. }

      In dieser Datei werden die Texturen allgemein beschrieben. Diese Datei kann auch für andere Blöcke genutzt werden.

      red_sandstone_chiseled.json

      Quellcode

      1. {
      2. "parent": "block/cube",
      3. "textures": {
      4. "particle": "blocks/red_sandstone_normal",
      5. "down": "blocks/red_sandstone_carved_bottom",
      6. "up": "blocks/red_sandstone_carved_top",
      7. "north": "blocks/red_sandstone_carved",
      8. "east": "blocks/red_sandstone_carved2",
      9. "south": "blocks/red_sandstone_carved3",
      10. "west": "blocks/red_sandstone_carved4"
      11. }
      12. }


      parent: verweist auf die cube.json und übenimmt die Einstellungen daraus.
      textures: hier werden nun die Texturen zugewiesen. Dabei erhält jede Seite eine andere Textur. Die Texturen aus diesem Beispiel müssen sich im Verzeichnis /minecraft/textures/blocks befinden.

      Es ist auch möglich ein anderen Ornder unterhalb des Ordners textures anzugeben, dann müssen sich auch die Texturen da befinden.

      Dateiliste für dieses Beispiel


      • /minecraft
        • /blockstates
          • chiseled_red_sandstone.json
        • /models
          • /block
            • cube.json
            • red_sandstone_chiseled.json
        • /textures
          • /blocks
            • red_sandstone_normal.png
            • red_sandstone_carved_bottom.png
            • red_sandstone_carved_top.png
            • red_sandstone_carved.png
            • red_sandstone_carved2.png
            • red_sandstone_carved3.png
            • red_sandstone_carved4.png


        Ergebnis





        Vielleicht kann Baumeister_Daniel seine "extremen" teilweise lustigen Beispiele hier noch präsentiere. Sie zeigen auch schön was so alles möglich ist. :)

      Loreley schrieb:

      6 unterschiedliche Texturen zugewiesen.
      6 unterschiedliche Texturen? Das ist doch lachhaft! :D Ich habe einen Block erschaffen, der absolut ALLE Texturen zeigt!


      Hierzu muss in der bookshelf.json unter models\block folgendes angegeben werden:

      Quellcode

      1. {
      2. textures:
      3. {
      4. all: "blocks/bookshelf"
      5. },
      6. elements:
      7. [
      8. {
      9. from: [ 0, 0, 0 ],
      10. to: [ 32, 19, 32 ],
      11. faces:
      12. {
      13. down: {uv: [ 0, 0, 512, 512 ], texture: "#all" },
      14. up: {uv: [ 0, 0, 512, 512 ], texture: "#all" },
      15. north: {uv: [ 0, 0, 512, 304 ], texture: "#all" },
      16. south: {uv: [ 0, 0, 512, 304 ], texture: "#all" },
      17. west: {uv: [ 0, 0, 512, 304 ], texture: "#all" },
      18. east: {uv: [ 0, 0, 512, 304 ], texture: "#all" }
      19. }
      20. }
      21. ]
      22. }

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Baumeister_Daniel“ ()

      Der Riesenwürfel

      Es ist möglich, einen Block auf 3*3*3 Blöcke Größe zu pushen. Allerdings verändert sich dabei nicht die Hitbox des blockes, was bewirkt, dass man bis zum "Blockkern", also der Punkt, an dem der Block tatsächlich steht, durch den Block durchlaufen kann.
      In folgendem Beispiel wurde ein 2*2*2 Block großer, gemeißelter roter Sandsteinblock (mit Texturen von Loreley) erstellt.


      Hier sieht man zunächst eineb 1*2*1 großen Block. Alle folgenden Blöcke sind dann aber 2*2*2 groß. Hier sieht man sehr schön, wie man in einem solch vergrößertem Block steht.
      Der Kuchen rechts ist übrigens noch vom Glasurentest für Loreley ;)




      Hier der Vergleich Minecrafter- Block.
      Man sieht auch sehr schön, wie der Block, wenn man ihn in der Hand hält, vergrößert wird.
      Das geschieht aber auch im Inventar, sofern das Itemmodell nicht nachbearbeitet wurde:





      Hier verstecke ich mich im Block. Leider ist mir das, wie man deutlich sehen kann, nicht vollständig gelungen.




      Hier sind mehrere Blöcke "ineinader", eigentlich nur nebeneinander gebaut.




      Und hier noch die Sicht aus der Egoperspektive in dem Block.
      Man kann hier auch die Hitbox des Blockes erkennen. Sie hat sich nicht verändert.

    Du bist nicht angemeldet.
    Anmelden oder Registrieren