Hast du auch schon immer gedacht, dass die Welt doch nicht so rund ist, wie sie zu sein scheint? Hattest du jeher das Gefühl, dass die Kreiszahl eher quadratisch sein müsste?
Dann bist du genau hier richtig! Blockforum ist die neue Minecraft-Community. Werde Mitglied und teile mit uns Deine Leidenschaft. Wir freuen uns auf dich!

Der Zugriff auf das Forum ist für Gäste eingeschränkt, als registrierter Benutzer würden Dir alle Funktionen (wie z.B. Bildvergrößerung und Downloads) im Forum zur Verfügung stehen.

Notch sagt Tschüss

    • Rund um Minecraft

      Notch sagt Tschüss

      Im Zuge des Verkaufs von Mojang an Microsoft, hat Notch einen Abschiedsbrief an die Community geschrieben, den wir euch nicht enthalten wollen. Eine Übersetzung seiner Worte findet ihr weiter unten.

      Wir sagen Danke an Notch aka. Markus Persson, das er etwas großartiges erschaffen hat. Etwas, was unsere Phantasie noch für Jahre beflügeln wird. Etwas, was untrennbar mit seinem Namen verbunden ist.


      Notch schrieb:


      (notch.net/2014/09/im-leaving-mojang/)
      I’m leaving Mojang

      I don’t see myself as a real game developer. I make games because it’s fun, and because I love games and I love to program, but I don’t make games with the intention of them becoming huge hits, and I don’t try to change the world. Minecraft certainly became a huge hit, and people are telling me it’s changed games. I never meant for it to do either. It’s certainly flattering, and to gradually get thrust into some kind of public spotlight is interesting.

      A relatively long time ago, I decided to step down from Minecraft development. Jens was the perfect person to take over leading it, and I wanted to try to do new things. At first, I failed by trying to make something big again, but since I decided to just stick to small prototypes and interesting challenges, I’ve had so much fun with work. I wasn’t exactly sure how I fit into Mojang where people did actual work, but since people said I was important for the culture, I stayed.

      I was at home with a bad cold a couple of weeks ago when the internet exploded with hate against me over some kind of EULA situation that I had nothing to do with. I was confused. I didn’t understand. I tweeted this in frustration. (twitter.com/notch/status/478766808841732096) Later on, I watched the This is Phil Fish video () on YouTube and started to realize I didn’t have the connection to my fans I thought I had. I’ve become a symbol. I don’t want to be a symbol, responsible for something huge that I don’t understand, that I don’t want to work on, that keeps coming back to me. I’m not an entrepreneur. I’m not a CEO. I’m a nerdy computer programmer who likes to have opinions on Twitter.

      As soon as this deal is finalized, I will leave Mojang and go back to doing Ludum Dares and small web experiments. If I ever accidentally make something that seems to gain traction, I’ll probably abandon it immediately.

      Considering the public image of me already is a bit skewed, I don’t expect to get away from negative comments by doing this, but at least now I won’t feel a responsibility to read them.

      I’m aware this goes against a lot of what I’ve said in public. I have no good response to that. I’m also aware a lot of you were using me as a symbol of some perceived struggle. I’m not. I’m a person, and I’m right there struggling with you.

      I love you. All of you. Thank you for turning Minecraft into what it has become, but there are too many of you, and I can’t be responsible for something this big. In one sense, it belongs to Microsoft now. In a much bigger sense, it’s belonged to all of you for a long time, and that will never change.

      It’s not about the money. It’s about my sanity.



      Notch schrieb:


      Ich verlasse Mojang

      Ich sehe mich selbst nicht als richtigen Spieleentwickler. Ich mache Spiele, weil es mir Spaß macht und weil ich Spiele mag und es liebe zu programmieren. Aber ich mache keine Spiele mit der Absicht, dass diese große Erfolge werden, ich versuche nicht die Welt zu verändern. Minecraft wurde zweifellos ein großer Erfolg und Leute erzählen mir, dass es Spiele verändert hat. Ich wollte beides nie erreichen. Es ist schmeichelhalft und nach und nach in eine Art öffentlichen Interesse zu gelangen ist interessant.

      Vor relativ langer Zeit habe ich beschlossen, mich von der Minecraft-Entwicklung zurückzuziehen. Jens war die perfekte Person, um die Position zu übernehmen und die Entwicklung zu leiten und ich wollte neue Dinge ausprobieren. Als erstes scheiterte ich dabei, wieder etwas Großes zu machen, aber als ich mich dazu entschieden habe, nur bei kleinen Prototypen und kleinen Herrausforderungen zu bleiben, hatte ich so viel Spaß mit der Arbeit. Ich war mir nicht sicher, wie ich zu Mojang passen würde, wo Leute wirklich arbeiteten, aber da die Leute sagten, dass ich wichtig für das Unternehmen sei, blieb ich.

      Ich war vor einigen Wochen mit einer schweren Erkältung daheim und das Internet explodierte in einem Hass gegen mich wegen einer EULA Änderung, mit der ich nichts zu tun hatte. Ich war verwirrt. Ich habe es nicht verstanden. Ich habe das aus frust getweeted. (twitter.com/notch/status/478766808841732096)
      Später habe ich das "This is Phil Fish"-Video () auf YouTube gesehen und ich fing an zu realisieren, dass ich nicht die Verbindung zu meinen Fans habe, wie ich dachte. Ich bin zu einem Symbol geworden. Ich möchte kein Symbol für etwas Großes sein, dass ich nicht verstehe, an dem ich nicht weiterarbeiten möchte, was immer wieder zu mir zurückkommt. Ich bin kein Unternehmer. Ich bin kein Geschäftsführer. Ich bin ein nerdiger Computerprogrammierer, der es mag auf Twitter Meinungen zu sagen.

      Sobald dieser Deal abgeschlossen ist, werde ich Mojang zu verlassen, um Ludum Dares und kleinere Web-Experimente fortzuführen. Falls ich zufällig etwas machen sollte, was Fahrt aufnimmt, werde ich es wahrscheinlich direkt aufgeben.

      Angesichts des verzerrten Bilds von mir in der Öffentlichkeit, erwarte ich aufgrund meines Tuns nicht ohne negative Kommentare davon zukommen, aber immerhin fühle ich mich nun nicht mehr verantwortlich diese auch zu lesen.

      Mir ist bewusst, dass es dem widerspricht, was ich in der Öffentlichkeit gesagt habe. Ich habe keine gute Antwort darauf. Mir ist auch bewusst, dass mich manche als Symbol des Kampfes wahrgenommen haben. Ich bin es nicht. Ich bin eine Person und ich bin hier und kämpfe mit euch

      Ich liebe euch. Euch alle. Danke dafür, dass ihr aus Minecraft das gemacht habt, was es geworden ist, aber es gibt zu viele von euch und ich kann nicht für soetwas Großes verantwortlich sein. In einem gewissen Sinn gehört es nun zu Microsoft. In einem viel größerem Sinn gehörte es euch allen für eine lange Zeit und das wird sich nie ändern.

      Es geht nicht ums Geld. Es geht um meine geistige Gesundheit.

      2 Stapel Kekse immer auf Tasche.

      MonsterBenny schrieb:

      . I’m also aware a lot of you were using me as a symbol of some perceived struggle.

      Bei dem Satz bin ich mir recht unsicher gewesen, wie dieser zu übersetzen ist. Entweder hat man ihn als Vorbild wahrgenommen oder als Symbol, gegen dem man es aufnehmen "muss".
      Wobei ich eher glaube ersteres ist zutreffend. ?(

      2 Stapel Kekse immer auf Tasche.

    Du bist nicht angemeldet.
    Anmelden oder Registrieren