Hast du auch schon immer gedacht, dass die Welt doch nicht so rund ist, wie sie zu sein scheint? Hattest du jeher das Gefühl, dass die Kreiszahl eher quadratisch sein müsste?
Dann bist du genau hier richtig! Blockforum ist die neue Minecraft-Community. Werde Mitglied und teile mit uns Deine Leidenschaft. Wir freuen uns auf dich!

Der Zugriff auf das Forum ist für Gäste eingeschränkt, als registrierter Benutzer würden Dir alle Funktionen (wie z.B. Bildvergrößerung und Downloads) im Forum zur Verfügung stehen.

Logikgatter (Gates)

    • Tutorial

      Logikgatter (Gates)

      Vorwort

      Heute will ich mal als Befehlsblockmeister fremde Gebiet übernehmen. Wobei Befehlsblöcke als Redstonekomponente durchaus was mit Redstone am Hut haben. Als meister das Redstones kann und möchte ich mich aber dennoch nicht bezeichnen, da für mich dazu zählen würde, einen Computer (einen langsamen aus der Steinzeit), oder auch einen Taschenrechner aus Redstone bauen zu können (Das geht, es gibt Leute, die das getan haben). Vielleicht wäre sowas wie "Redstonenovize" angebracht.

      Man spricht von einem Logikgatter, wenn ein Ausgangssignal von einem oder mehreren Eingangssignalen direkt beeinflusst wird. Das kann im eigentlichen Sinne auch eine einfache Verbindung sein, also Schalter an = Redstonelampe an, Schalter aus = Redstonelampe aus. Bezeichnet man den Schalter als Eingang A, wäre die Redstonelampe einfach A. Interessant wird es, wenn mehrere Eingangssignale zusammenfließen. Dann taucht plötzlich sowas auf wie "A NOR B" (A nicht oder B).
      Es baut aber wirklich absolut alles auf diesen Gattern auf, manche Gatter bauen auch auf ein anderes Gatter auf.

      Wenn dieses Tutorial abgeschlossen ist, wird es eine Welt mit allen Logikgattern zum selbst probieren als Download geben.

      Die Beiträge bauen auf einander auf. Also erst das erste verstehen, dann weiterlesen ;)


      Inhaltsverzeichnis

      1. Nicht-Gatter "¬" (Komplement-Gatter / NOT-Gate / Umkehrer / Inverter)
      2. Oder-Gater "∨" (OR-Gate)
      3. Nicht-Oder-Gatter "⊽" (NOR-Gate)
      4. Nicht-Und-Gatter "⊼" (NAND-Gate)
      5. Und-Gatter "∧" (AND-Gate)


      Dieses Tutorial befindet sich im Aufbau. Gibt es etwas Neues, so wird das in einem neuen Beitrag gepostet.
      Feedback bitte im dafür vorgesehenen Feedbackthread

      Dieser Beitrag wurde bereits 14 mal editiert, zuletzt von „Baumeister_Daniel“ ()

      Nicht-Gatter "¬" (Komplement-Gatter / NOT-Gate / Umkehrer / Inverter)

      Das Nicht-Gatter oder auch Komplement-Gatter, NOT-Gate, Umkehrer und Inverter genannt hat das Symbol "¬". Wer sich die ganzen verschiedenen Namen ausgedacht hat, kann ich jetzt auch nicht sagen, aber es hat genauso viele Namen, wie es verwendet wird. Kaum eine Schaltung kommt ohne Inverter aus (oder wie auch immer man das Ding jetzt nennen möchte).
      Ein Nicht-Gatter bedeutet, dass das Eingangssignal nicht gleich (oder ungleich) dem Ausgangssignal ist. Das wird erreicht, indem der Block, auf dem einer Redstonefackel steht, schwach mit einem schwachen Redstonesignal versorgt wird. "Schwach" versorgen bedeutet, dass der Block nur durch eine Redstoneleitung versorgt wird. würde man an den Block eine weitere Redstoneleitung legen, würde diese nicht durch die andere versorgt, ein Verstärker, oder eine andere Redstonekomponente jedoch schon. Wenn ein schwaches Signal genügt, kann man auch ein starkes verwenden. Ein starkes Redstonesignal ist, wenn ein Block durch eine Redstonekomponente (Verstärker, Knopf, Hebel, Komparator,...) versorgt wird.
      So, zurück zum Thema. Man muss also den Block, an dem die Redstonefackel angebracht ist, aktivieren. von welcher Seite das geschieht ist egal (es geht auch von oben und von unten, wobei es nicht möglich ist, an ein Block unten normales Redstone anzubringen, das geht nur durch eine andere Fackel, einen Hebel, oder in 1.8 durch einen Knopf)

      Redstonefackel von hinten angesprochen
      Redstonefackel von oben angesprochen

      Auf Block stehende Redstonefackel
      Klein und handlich




      Um die Fackel deaktivieren zu können, muss die Redstoneleitung aber entweder zu dem Block führen oder auf dem Block liegen und die Fackel muss an dem Block hängen, es reicht nicht aus, wenn die Fackel vor dem Block auf dem Boden steht. Folgende Beispiele stellen nicht funktionierende Gatter da.
      Redstoneleitung führt nicht zum Block
      Redstonefackel hängt nicht am Block




      Dieses Gatter kommt in fast jedem folgendem Gatter vor und in so gut wie jeder Redstoneschaltung. Dieses Gatter ist damit das meist verwendete und das sollte verstanden werden.

      Kurzzusammenfassung
      Eine Redstoneleitung, die zu einem Block mit einer führt, invertiert das Signal.


      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Baumeister_Daniel“ ()

      Oder-Gater "∨" (OR-Gate)

      Das Oder-Gatter "∨" ist das, wie ich finde, einfachste Gatter. Oder bedeutet nämlich, dass von mehreren Eingängen mindestens einer aktiviert sein muss, damit das Ausgangssignal positiv ist.
      Bei Redstone müssen also einfach nur 2 Leitungen zusammen geführt werden und... das war's.

      Oder-Gatter

      Hier sind einfach 2 Signale verbunden worden. Die Verstärker an den Eingängen sind übrigens optional, ich habe die nur verwendet, damit die Redstonelampen auf den Blöcken der Hebel nur leuchten, wenn der entsprechende Hebel umgelegt ist. Ansonsten könnten sie nämlich auch durch den jeweils anderen Hebel aktiviert werden.



      Hier noch mal zur Veranschaulichung, wann die Lampe an ist:
      Eingang AEingang BAusgang A OR BBild
      AusAusAus
      AnAusAn
      AusAnAn
      AnAnAn


      Ohne Zusammenführung

      Man muss die Redstoneleitung nicht zwangsläufig zusammenführen. Wenn 2 verschiedene Leitungen zum selben Ausgang führen, spricht man auch von einem Oder-Gatter, da es die selben Bedingungen erfüllt, wie das oben.



      klein und unnütz

      Das wäre theoretisch auch ein Oder-Gatter. So wird man das aber vermutlich nie benötigen.



      klein und nützlich

      Hier vielleicht eine etwas nützlichere Version. Der Verstärker hier wird benötigt, damit die Leitung dahinter aktiviert wird.


      Redstone "fließt" an sich nicht durch Blöcke. Ein Verstärker ist aber kein Redstone, sondern eine Redstonekomponente. Und Redstonekomponenten können sowohl ein Redstonesignal durch einen soliden Block leiten, als auch durch einen soliden Block ein Signal empfangen. Es wäre oben also auch möglich, den Verstärker erst nach dem Block zu setzen, und davor normales Redstone.


      Mir fällt jetzt gerade nichts ein, was man bei einem einfachen Oder falsch machen könnte. In der Download-Welt wird es dennoch einen kleinen Gag geben :D

      Kurzzusammenfassung
      Bei einem Oder-Gatter werden 2 Leitungen direkt zusammen geführt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Baumeister_Daniel“ ()

      Nicht-Oder-Gatter "⊽" (NOR-Gate)

      Das Nicht-Oder-Gatter ist ein invertiertes Oder. Das heißt, wenn mindestens einer der beiden Hebel auf An steht, ist das Ausgangssignal aus. Man könnte es auch als etwas anderes UND bezeichnen, da beim UND beide Signale positiv sein müssen, damit das Ausgangssignal ebenfalls positiv ist und beim nicht-oder beide Signale aus sein müssen.
      Um das Nicht-Oder mit Redstone zu bauen, muss man lediglich ein Oder-Gatter invertieren. Das Nicht-Oder-Gatter ist also eine Kombination des Nicht-Gatters und des Oder-Gatters.


      Nicht-Oder-Gatter
      Diese Verstärker sind auch wieder optional, da sie auch hier nur benötigt werden, damit die Lampen bei dem Hebel nur Leuchten, wenn sie sollen. Was wir sehen ist ein normales Oder-Gatter mit einem Nicht-Gatter, und das ergibt ein NOR.



      Und wieder zeige ich euch, wann die Lampe denn nu an ist:
      Eingang AEingang BAusgang A OR BBild
      AusAusAn
      AnAusAus
      AusAnAus
      AnAnAus



      Hier fast dasselbe Design nur ohne die beiden gelben Blöcke rechts und links der Fackel. das funktioniert auch wunderbar.

      So sollte dies aber nicht aussehen:
      Hier steht die Fackel einfach nur auf dem Boden. Sie kann so aber nicht ein und aus geschaltet werden, es muss der Block aktiviert werden, auf dem die Fackel steht, bzw. an dem sie hängt. Der 3. Block kann also nicht weggelassen werden



      In diesem Beispiel fehlt der Redstonestaub auf dem gelben Block. Würde der Staub links und rechts des Blockes auf den Block zeigen, würde dies funktionieren, in diesem Fall tut er dies jedoch nicht, daher muss auf dem Block, an dem die Fackel hängt ebenfalls Redstone verlegt werden.



      In diesem Fall führen 2 Leitungen in den selben Block, an dem eine Fackel hängt. Diese kann von beiden Leitungen ausgeschaltet werden, da beide Leitungen zu diesem Block führen.

      Hier wieder ein falsches Beispiel

      Hier würden zwar beide Leitungen die Fackel ausschalten, allerdings setzt eine Redstonefackel nicht den Block neben sich unter starken Strom. Das heißt, dass eine Lampe an der stelle des roten Blockes anginge, da der Block schwach unter strom gesetzt wird, allerdings nicht die Lampe darauf. Eine Redstonefackel setzt nur den Block direkt über sich unter starken Strom und jede Redstonekomponente, und Redstone selbst wird unter Strom gesetzt, wenn es direkt an den Block angrenzt.



      Und hier wieder die schmale Variante. Vielleicht hast du gemerkt, dass hier kein Verstärker verbaut wurde. Wie ich zuvor erwähnt habe, können Redstonekomponenten Signale durch Blöcke senden und auch durch Blöcke empfangen, nur Redstone selbst kann das nicht. Die Redstonefackel aber schon. Sie kann Signale durch einen Block empfangen, daher wird hier kein Verstärker benötigt. Es wäre aber auch nicht falsch, einen einzubauen.

      Hier stört ein Block
      Hier funktioniert der obere Signaleingang nicht. das liegt daran, dass der Block die Redstoneleitung abschneidet, was einfach ein Verhalten von Redstone ist. Würde man aber den obersten Redstonestaub durch einen Verstärker ersetzen, würde es funktionieren. Der Verstärker würde den störenden Block nämlich unter starken Strom setzen, sodass der Block angrenzendes Redstone aktivieren kann, auch unter dem Block.
      Eine Ausnahme stellen übrigens transparente Blöcke wie Glowestone, Glas oder Stufen dar. Diese Blöcke können nicht unter starken Strom versetzt werden, schneiden Redstoneleitungen aber auch nicht ab.

      Am besten probierst du mal ein bisschen selbst herum, für den Anfang ist das alles ziemlich verwirrend

      Nicht-Und-Gatter "⊼" (NAND-Gate)

      Jetzt geht es mit dem Nicht-Und-Gatter weiter. Wieso ich das Und-Gatter nicht vor dem Nicht-Und behandle? Ganz einfach: Das Und ist ein invertiertes Nicht-Und. Wer ein Und kann, der hat das Nicht-Und schon automatisch auf der Pfanne. Aber nicht zwangsläufig umgekehrt.
      Das Nicht-Und hat immer ein positives Signal, seiden Und tritt auf. Und tritt auf, wenn alle Eingangssignale Positiv sind. Und jetzt nochmal auf Deutsch: Das Ausgangssignal des Nicht-Und-Gatters ist immer an (an=positiv), wenn beide Eingangssignale nicht gleichzeitig an sind. Oder: Das Ausgangssignal ist aus (negativ), wenn beide Eingangssignale gleichzeitig an (positiv) sind, ansonsten ist das Ausgangssignal immer an.
      Jemand spitzfindiges mag schon erkannt haben, dass hier irgendwas umgekehrt werden muss. Schließlich ist der Ausgang aus, wenn alle Eingänge an sind. Man könnte das Ausgangssignal auch wie folgt beschrieben: Ist Eingang A oder Eingang B (Liste der Eingänge beliebig erweiterbar) aus? Wird diese Frage mit Ja beantwortet, ist das Ausgangssignal an, ansonsten ist es aus. Das ergibt ja auch Sinn. Wir haben vorher ja schon festgestellt, dass alle Eingänge aus sein müssen, um im Nicht-Und ein FALSCH (negativ/aus) zu erzeugen.

      Hinweisschleim:
      NICHT A OR NICHT B = A NAND B
      Also wird beim NAND alles negiert und mit OR kombiniert.


      Das ist ja toll da oben, oder? Wir haben In einer Gleichung NAND beschrieben, ohne NAND zu verwenden. 'Nicht' und 'Oder' kennen wir ja schon von früher. Also invertieren wir einfach alle Eingänge und kombinieren sie im Ausgang mit einem Oder. Auch wenn das jetzt zu einfach klingen mag, das stimmt. nicht anders wird's gemacht.

      So hingegen wird es eher nicht gemacht:
      Hier sind beide Leitungen verbunden. Daher sind die beiden Fackeln nicht mehr "Nicht A" und "Nicht B" Sondern "Nicht (A OR B)" bzw. "A NOR B"



      Und hier die alt bekannte an-oder-aus-Tabelle
      Eingang AEingang BAusgang A NAND BBild
      AusAusAn
      AnAusAn
      AusAnAn
      AnAnAus


      2 Alternativen habe ich noch gebaut. Es gibt natürlich noch unendlich viele mehr.
      Hier wurden die Eingänge direkt invertiert. Das geht natürlich auch. Und da das so einfach ist, fällt mir spontan gar kein Fehler ein. Ich könnte jetzt wieder eine falsch gesetzte Fackel nehmen und diese als Fehler aufzeigen, aber so langsam wird selbst mir das zu blöde.



      Dieses Design kennen wir scon von anderen Gattern. Ist schön eng zusammengequetscht, oder? Da es eben keine "So-baust-du-das-aber-nicht-Variante" gab, gibt es hier gleich 2.

      Der Verstärker, der die Schaltung zerstört
      Hier sehen wir oben 2 Verstärker, anstelle des einen unteren. Prinzipiell geht das, so aber nicht.
      Der untere Verstärker klappt so. Er kann ja den Block hinter sich unter starken Strom setzen, und damit das Redstone dahinter gleich mit. Der obere passt so aber nicht. Der wird zwar unter Strom versetzt werden, da der Hebel ja den Redstonestaub auf dem Block aktiviert, und das Redstone den Block, auf dem es liegt unter schwachen Strom versetzt. Mit schwachem Strom kann der Verstärker was anfangen, und fängt voller Freude an zu leuchten. Da sein Ausgang aber in der Luft liegt, hat niemand was davon. Wäre da noch ein Block vor dem Verstärker, würde dieser Block unter starken Strom versetzt und die Leitung unter dem Block würde davon Kenntnis nehmen.
      Davon mal abgesehen wurden hier die Redstonefackeln vergessen, und es entsteht ein Oder statt dem NAND. Das ist mir aber nur im Screenshot passiert, später in der Karte werden hier Fackeln hängen.


      Das geht auch nicht
      Das ist doch 'ne tolle Idee! Da wird tatsächlich ein Block in der Länge eingespart! Und ein Block ist manchmal lebenswichtig. Leider, leider wird man in diesem Falle sterben, so klappt das nämlich nicht.
      Die untere Fackel versorgt genialerweise den Block direkt über sich (aber auch nur den, keinen anderen um sich herum) mit starkem Strom. Daher ist auch der Redstonestaub an. Die obere Fackel hat damit nämlich nichts zu tun und kann in dieser Schaltung getrost ignoriert werden. Oder seht ihr eine Verbindung von ihr zur Schaltung? Ich jedenfalls nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Baumeister_Daniel“ ()

      Und-Gatter "∧" (AND-Gate)

      Ein Logisches Und bedeutet, dass alle Bedingungen erfüllt sein müssen. Im Falle Redstone müssen also alle Leitungen ein positives Signal besitzen. Das Nicht-Und kennen wir ja schon. Jetzt stellt sich nur die Frage, wie wird aus Nicht-Und denn jetzt Und? Naja, das "nicht" hinzubekommen ist ja einfach, man muss einfach nur einen Inverter (Nicht-Gatter) beim Ausgangssignal anbringen. Nur leider ist das Ende des Signals kein Inverter, sondern ein Oder. Wie bekommt man also das Nicht weg? Ganz einfach: Auf dem selben weg, wie man es hinmachen würde: Man invertiert das Ausgangssignal. In der Schule haben wir gelernt, dass (-x)*(-y)=(+x)*(+y) ist, da aus minus mal minus plus wird. Genauso ist 2mal nein ja. War ich nicht unaufmerksam, so war ich wieder aufmerksam. Habe ich nicht nicht aufgeräumt, so habe ich aufgeräumt.

      Aufgrund dessen wird aus dem Oder-Gatter (OR) am Ende des Nicht-Und-Gatters ganz einfach ein Nicht-Oder (NOR).
      NICHT(NICHT A OR NICHT B) = NICHT A NOR NICHT B = A AND B
      oder: NICHT(NICHT A OR NICHT B) = NICHT(A NAND B) = A AND B
      Also wird aus einem negiertem NAND ein AND


      Und schon haben wir ein UND. Kein kompaktes, aber es ist eines und aufgebaut wie jedes andere.
      Zur Erklärung der Lampen:
      1. Die beiden Lampen auf den blauen Wollblöcke stellen die Signaleingänge A (vorne) und B (hinten) dar
      2. Die beiden folgenden sind das jeweils invertierte Signal A bzw. B
      3. Die auf dem gelben Block stehende wäre ein A NAND B.
      4. Die letzte Lampe ganz links ist der Signalausgang und somit A AND B




      Eingang AEingang BAusgang A NAND BBild
      AusAusAus
      AnAusAus
      AusAnAus
      AnAnAn


      Das ist die wohl verbreiteste Version des Und-Gatters. Der Redstonestaub zwichen den beiden Fackeln ist hierbei das ODER, die untere Fackel mach daraus ein NICHT-Oder.

      Die Sache mit den transparenten Blöcken
      Dies wird nicht funktionieren, da transparente Blöcke wie Glas, Glowstone oder Stufen weder starken noch schwachen Strom weitergeben. Die Fackeln werden das Signal einfach ignorieren.


      Verfolgt vom schwachem Strom
      Fackeln können nur den Block über sich mit starem Strom versorgen (weil der Entwickler das logisch fand). Der Block davor (und auch Blöcke daneben) wird kurioser Weise nichtmal unter schwachen Strom versetzt, trotzdem könnte aber eine Redstonekomponente hier ein Signal empfangen.



      Hier noch ein paar Variationen:


      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Baumeister_Daniel“ ()

      Exklusiv-Oder-Gatter "⊻" (XOR-Gate)

      Das Exklusiv-Oder-Gatter ist recht komplex. Sollten die Eingangssignale ungleich sein, ist das Ausgangssignal positiv, sind die Eingangssignale gleich, ist es negativ. Hat man nur 2 Eingangssignale, so wechselt das Ausgangssignal immer, wenn sich eines der Eingangssignale ändert. Das ist ja auch logisch. Ist Eingang A an positiv, und Eingang B negativ, so ist das Ausgangssignal positiv, da die Eingangssignale ja unterschiedlich sind. Wechselt nun B zu positiv sind beide an, und die Schaltung wechselt zu einem negativem Ausgangssignal.
      Tja, das ist ja alles schön und gut, nur wie bekomme ich so etwas denn bitte hin?! Das ist in der Tat nicht sehr einfach und eine lustige Mischung aus Nicht-, Und-, Nicht-Oder- und Oder-Gatter. Also alles bisher behandelte außer Nicht-Und (wobei dies ja gewissermaßen schon im Und enthalten ist) kommt vor. Da das viel einfacher ist, zeige ich euch jetzt schonmal ein Bild eines unfertigen Nicht-Oder-Gatters.

      Hier wird überprüft, ob der jeweilige Eingang anders ist, als mindestens ein anderes. Die Fackel, die etwas hervorsteht gehört zu einem Und-Gatter (A AND B). Sind also alle Eingänge positiv, ist die Fackel aus, andernfalls ist sie an. In diesem Falle sind beide Signale negativ, das Ausgangssignal soll folglich später positiv sein. Die Fackel, die an dem Block weiter vorne ist, ist ein einfaches NICHT A


      Jetzt wurde Eingangssignal A verändert und ist jetzt positiv, wodurch die Fackel aus ist. Die Fackel des Und-Gatters ist ebenfalls aus, da sie ja noch dadurch, dass Signal B aus ist, an bleibt. Dem findigem Leser mag schon aufgefallen sein, dass wir jetzt 2 Fackeln haben, die aus sind und die beiden sind auch noch aus irgendeinem Grund mit Redstonestaub verbunden, welcher nun auch aus ist.
      Wäre jetzt der andere Eingang auch positiv, wäre die hervorstehende A-UND-B-Fackel übrigens an, wodurch der angesprochene Redstonestaub wieder an ginge. Wir müssen das jetzt also irgendwie so zusammenwurschteln, dass wir merken, wenn sowohl die Und- als auch die Nicht-Fackel aus ist.


      Dem gewieftem Redstoner fällt dazu gleich das Nicht-Oder-Gatter ein, bei dem ja beide Eingangssignale negativ sein müssen, um ein positives Signal zu erhalten. Haben wir also jeden Eingang so aufgebaut, dass er das Signal des Und-Gatters und seinem ganz privatem Nicht in einem Nicht-Oder zusammenführt, müssen wir die Ausgangssignale der Nicht-Oder-Gatter jetzt nur noch per Oder zusammenführen.



      (NICHT A NOR (A AND B)) OR (NICHT B NOR (A AND B)) = A XOR B


      Ja, fertig sieht das Ding dann so aus. Ein störender Block, und das blöde Ding funktioniert nicht mehr richtig, wie z.B. hier:
      Wie wir jetzt ja alle hoffentlich wissen, gibt die Redstonefackel an den Block über sich starken Strom ab und ein Block unter starken Strom, hat die oft nützliche, in diesem Falle aber nervtötende Angewohnheit, Redstonestaub in direkter Nachbarschaft zu aktivieren. Der Block mit dem Schild, ist über der Fackel, links von ihm ist Redstonestaub. Sollte die Fackel an sein, so ist dieser Staub aus, da der ja zum UND gehört. Die Fackel würde dann aber den Block über sich unter Starkstrom setzen, und den Redstonestaub des Und-Gatters wieder aktivieren, welcher die Fackel wieder deaktiviert und somit auch sich selbst... Und so weiter... Dies geht jedoch nicht ewig so, da Redstonefackeln das Ständige an- und ausgeschalte nicht verkraften. Die Fackel, die eigentlich an sein sollte brennt einfach durch und ist erstmal komplett aus, wodurch das Gatter insgesamt ein positives Signal ausgibt.
      Und glaubt mir, wenn ihr so ein Teil bauen wollt, und das Design von oben gerade nicht so recht passt, werden euch die durchbrennenden Fackeln noch zur Weißglut bringen.

      Eingang AEingang BAusgang A XOR BBild
      AusAusAus
      AnAusAn
      AusAnAn
      AnAnAus


      Juchuu! Es ist mir tatsächlich gelungen, das vertikale Design umzusetzen, ohne dass auch nur eine Fackel in Gefahr läuft, durchzubrennen! Das geht vielleicht auch anders und besser und kompakter (*zu :MB: schiel*), aber so geht es jedenfalls auch.
      Das sieht jetzt auf den ersten Blick komplett gleich aus, mal abgesehen von dem Vorbau beim Signaleingang. Der dient aber nur zur Veranschaulichung des Fehlers und das meine ich gar nicht. Ich meine, das ganz oben auf dem 5 Block langen Strich der Verstärker fehlt. An sich funktioniert das Gatter so auch meistens, kann aber je nach Verwendung Fehler verursachen.
      Weiter unten in der Nähe der Steinstufen (die übrigens dazu dienen, das Signal nach oben zu befördern)gibt es einen weiteren Verstärker, der gebraucht wird, damit das Signal der Fackel des Und-Gatters nicht zu ihr zurückgeleitet wird. Er dient also als Diode. Das hat aber den Effekt, das in diesem Beispiel das Signal von Eingang B einen Redstone-Tick länger braucht, als das von Eingang A. Gut, 0,1 Sekunden sind jetzt nicht die Höhe. Allerdings hat das den Effekt, dass wenn beide Eingänge zeitgleich vom Staus aus auf Status An wechseln, das Ausgangssignal kurz (einen Tick lang) aufblinkt.
      Je nach Schaltung kann dies Fehler verursachen. Daher sollte man in Gattern immer darauf achten, dass alle Eingänge genau gleich viele Ticks benötigen, um zu reagieren.



      Zu guter Letzt möchte ich euch noch eine Version mit 4 Eingängen zeigen.
      Hier wird die Funktionsweise noch etwas besser veranschaulicht. Ein Gatter mit 2 Eingängen kann zum Beispiel für eine Geheimtür verwendet werden, die, sobald man durch ist, wieder geschlossen werden soll, und von beiden Seiten aber auch wieder geöffnet.
      Bei mehr als 2 Eingängen würde dies nicht mehr funktionieren. Schließlich kann in dem Szenario A=an, B=an, C=aus das Ausgangssignal nur verändert werden, in dem man C auf "an" verändert oder A und B beide auf "aus", aber nicht mit nur A oder nur B alleine.



      Das heißt natürlich nicht, dass eine solche Schaltung nicht möglich ist. Nichts ist unmöglich. Man muss einfach nur mehrere Exklusiv-Oder miteinander verbinden.


    Du bist nicht angemeldet.
    Anmelden oder Registrieren