Hast du auch schon immer gedacht, dass die Welt doch nicht so rund ist, wie sie zu sein scheint? Hattest du jeher das Gefühl, dass die Kreiszahl eher quadratisch sein müsste?
Dann bist du genau hier richtig! Blockforum ist die neue Minecraft-Community. Werde Mitglied und teile mit uns Deine Leidenschaft. Wir freuen uns auf dich!

Der Zugriff auf das Forum ist für Gäste eingeschränkt, als registrierter Benutzer würden Dir alle Funktionen (wie z.B. Bildvergrößerung und Downloads) im Forum zur Verfügung stehen.

Bautagebuch: Ozeanmonument - Wächterfarm

      Bautagebuch: Ozeanmonument - Wächterfarm

      Seelaternen sind schick, aber nur begrenzt vorhanden. Um diese Lampen herstellen zu können, ohne zu kämpfen, braucht man eine Farm, um Prismarinscherben und Prismarinkristalle in ausreichender Menge zu erhalten.

      Daher bauen wir auf Monsterley eine Farm, was im Überlebensmodus wirklich sehr arbeitsintensiv ist. Als erstes musste ein Ozeanmonument gefunden werden. Das war leichter gesagt als getan, denn wir haben unser Welt auf die Version 1.8 aktualisiert. Somit konnte sich ein Monument nur in einem noch nicht besuchten Chunk befinden. Genau an der Grenze eines bereits besuchten Chunks wurden wir pfündig. Ok, dem Monument fehlt ein Stück. Genau hier war die Chunkgrenze. Aber es war noch so gut erhalten, dass wir eine Farm daraus bauen können.

      Als erstes wurde in Massen Sand in der Wüste geschippt und zum Monument geschleppt. Das Trockenlegen des gesamten Innenraums erfolgte fast komplett mit Sand, da wir zu diesem Zeitpunkt noch keine Schwämme hatten.

      Was waren wir froh als wir den 1. Schwammraum entdeckten und dann noch einen halben 2 Raum. :)



      Diese Schwämme erleichtern das Trockenlegen erheblich.

      Nachdem das Monument trocken war, zog Monsterbenny um das Monument einen Glasrahmen. Nun musste dieser Raum trockengelegt werden. Was für eine aufwendige Arbeit! Nie wieder lege ich ein Monument trocken.








      Aber es ist geschafft. Alles ist trocken. :)



      Mir fehlt komplett die Vorstellung wie jemals da eine Farm daraus werden soll, aber wir haben ja zum Glück Monsterbenny. :)

      Was bisher geschah ...

      ... steht im 1. Beitrag

      Heute wurde die obere Plattform beräumt. Das Portal und alle Truhen wanderten nach unten. Der obere Teil wurde komplett abgebaut, das Innere des Monuments begonnen auszuhöhlen.

      Die Fläche in dem Bereich in dem später einmal die Wächter spawnen sollen, wurde mit Zauntoren versehen. Sie dienen als Wassersperre, damit das Wasser nicht nach unten fließen kann und damit da die Viecher einfach durchfallen. Zu diesem Zweck könnte man auch Schilder nehmen, Zauntore sind aber leichter zu handhaben.

      Um diese Fläche wurde eine Mauer errichtet, dies wird im Verlauf dann der Wächter-Swimmingpool und die Decke wurde vorerst geschlossen.








      Der obere Teil wurde mit Erde abgedeckt und an jeden 2. Block der Mauer ein Eisblock gesetzt. Diese Eisblöcke dienen als Wasserquelle. Alternativ hätte man auch Wassereimer nehmen können, was aber sehr viel zeitaufweniger ist. Der gesamte obere, abgedeckte Teil wurde geflutet.






      Das wars für heute ... eventuell morgen mehr. :)

      Und wieder ging es heute zum Ozeanmonument umd unseren Farmbau abzuschließen.



      Die Zwischendecke des gestern fertig gestellten Wasserbeckens wurde entfernt. Die Zauntore verhindern, dass das Wasser nach unten läuft.
      Eine weitere Ebene wurde eingezogen und das Becken seitlich geschlossen.
      Auch hier wurden wieder an jeden 2. Block ein Eiswürfel gesetzt und das Ganze dann geflutet. Diesmal aber so, dass ein Wasserfluss zur Mitte erfolgt.

      Ein Glaskanal (man möchte ja was sehen ) wurde nach unten, bis zum Boden gebaut. Im Boden dann ein Kanal bis Ebene 15 ausgehoben.
      Hier bekommen die Wächter ihren Fallschaden und wir die Ressourcen. :)
      Die mittleren 4x4 Glasblöcke der Zwischenebene wurden entfernt.








      Unter dieser Ebene wurden Trichter eingesetzt, die in Truhen münden und uns die Ressourcen fleissig aufsammeln.

      Der äußere Bereich der Farm und der freie Bereich des Ozeanmonuments zum Boden wurden komplett mit Halbsteinen ausgelegt, der Innenteil des Ozeanmonuments (wir wollten es einfach stehen lassen :) ) gut ausgeleuchtet.
      Dies ist wichtig, da sonst auch Schleime und andere Monster spawnen können und die Effizienz der Farm reduzieren.




      Die Farm ist nun fertig und was soll ich sagen: Das Ding rockt!

    Du bist nicht angemeldet.
    Anmelden oder Registrieren