Hast du auch schon immer gedacht, dass die Welt doch nicht so rund ist, wie sie zu sein scheint? Hattest du jeher das Gefühl, dass die Kreiszahl eher quadratisch sein müsste?
Dann bist du genau hier richtig! Blockforum ist die neue Minecraft-Community. Werde Mitglied und teile mit uns Deine Leidenschaft. Wir freuen uns auf dich!

Der Zugriff auf das Forum ist für Gäste eingeschränkt, als registrierter Benutzer würden Dir alle Funktionen (wie z.B. Bildvergrößerung und Downloads) im Forum zur Verfügung stehen.

Dorf mit Dorfbewohnern im Überlebensmodus bauen

    • Tutorial

      Dorf mit Dorfbewohnern im Überlebensmodus bauen

      Ein Dorf mit Dorfbewohnern bauen ist nicht schwer, auch im Multiplayer Überlebensmodus (ohne die Möglichkeit der Verwendung von Befehlen oder eines Spawner-Ei) ist dies möglich.

      Dörfer bilden sich nur in Ebenen, Savannen oder in der Wüste. Wenn man den Bau eines Dorfes plant, sollte ein natürliches Dorf nicht zu weit entfernt sein. Von dort müssen wenigstens 2 Dorfbewohner umgesiedelt werden. Das eigene Dorf muss allerdings mindestens 40 Blöcke von einem schon existierenden Dorf entfernt sein.

      Das Dorf kann ganz nach Belieben gebaut werden. Die einzige Struktur, die in jedem natürlich gebildeten Dorf zu finden ist, ist der Brunnen. Inwieweit dieser Einfluss darauf hat ob das Dorf von den zukünftigen Dorfbewohnern angenommen wird, vermag ich nicht zu sagen. Des Dorfcharakters wegen, habe ich in unserem Dorfzentrum einen Brunnen gebaut. Von ihm aus gehen Wege aus Andesit in alle vier Himmelsrichtungen. Wie bei einem natürlichen Dorf verlaufen diese Wege gerade und kreuzen sich nur in rechten Winkeln.




      Beim Bau der Häuser ist darauf zu achten, dass der Höhenunterschied zwischen den Wegen und Haustür nicht mehr als 1 Block beträgt. Grundvoraussetzung für eine Vermehrung von Dorfbewohnern, sind Holztüren (keine Eisentüren verwenden). Je mehr Türen, desto mehr Dorfbewohner. Wenn bestimmte Bereiche von Dorfbewohnern nicht betreten werden sollen, muss man diese mit Eisen-, Falltüren oder Zauntoren absichern.

      1 Tür entspricht 0,35 Dorfbewohner. Das bedeutet, dass man für 2 Dorfbewohner mindestens 6 Türen benötigen. Für jeden neuen Dorfbewohner sind dann weitere Türen nötig.
      Wurden soviel Häuser (bzw. Türen) gebaut, dass sich später mindestens 10 Dorfbewohner im Dorf befinden (ca. 30 Türen erforderlich), erscheint zum Schutz der Bewohner ein Eisengolem. Diesen kann man, wenn man möchte, aber auch selbst bauen. Der Eisengolem verhält sich zu Spielern solange neutral, bis er oder ein Dorfbewohner vom Spieler angegriffen wird.

      Anm: Nie einen Dorfbewohner (egal in welchem Dorf) angreifen, denn dies reduziert die Beliebtheit des Spielers generell. Die Beliebtheit eines Spielers hat Wirkung auf alle Dörfer, nicht nur auf 1 Dorf. Erreicht ein Spieler einen Wert ≤ 15 wird ein Eisengolem egal in welchem Dorf aggressiv und wird den Spieler angreifen.

      Die Häuser können aus allen nichttransparenten Materialien gebaut werden. Damit von den Dorfbewohnern die Türen auch akzeptiert werden, müssen sich diese in einer Fläche von horizontal 16 und vertikal 3-4 Blöcke befinden. Ein Haus besteht mindestens aus einer Tür. Eine Tür muss am Tag von der Sonne beschienen werden und ein Dach hinter der Tür besitzen. Ein Haus kann mehr als eine Tür haben, auch Türen innerhalb eines Hauses zählen für die Vermehrung von Dorfbewohnern, wenn diese mindestens einen nichttransparenten Block um sich herum haben und hinter der Tür ein Dach besitzen. Als Dach wird ein beliebiger nichttransparenter Block akzeptiert.

      Ganz wichtig ist die Beleuchtung der Häuser, denn bei Nacht und Gefahr begeben sich Dorfbewohner in die Häuser. Um das Erscheinen von Monstern bei geringem Licht zu reduzieren, sollte das Dorf insgesamt gut ausgeleuchtet sein.

      Ist das Dorf fertig gebaut, muss eine Schienenverbindung von diesem Dorf zum natürlichen Dorf verlegt werden. Am Besten direkt in ein Haus des natürlichen Dorfes. Dieser Eingang im Haus muss, geau wie eine Tür, 2 Blöcke hoch sein. Innerhalb des Hauses 1 Lore auf die Schiene setzen und den Raum so verengen, dass beim Eintreten eines Dorfbewohners dieser automatisch mit der Lore kollidiert.




      Es gibt verschiedene Varianten um Dorfbewohner umzusiedeln. Allen gemeinsam ist, dass man dazu Schienen und Loren benötigt. Man könnte auch das ganze natürliche Dorf mit Schienen "pflastern". Sobald dann ein Dorfbewohner dann auf einer Schienen steht, einfach eine leere Lore auf den Dorfbewohner schubsen. Wenn ihn die Lore trifft, steigt er ein. Per Lore geht es dann in die neue Heimat. Da angekommen, muss die Lore zerstört werden, sonst steigt der Dorfbewohner nicht wieder aus. Sind mindestens 2 Dorfbewohner umgesiedelt, kann die Schienenverbindung wieder abgebaut werden.

      Nun heißt es warten auf die Kinder. Dies kann durchaus auch ein paar Tage dauern.





    Du bist nicht angemeldet.
    Anmelden oder Registrieren