Hast du auch schon immer gedacht, dass die Welt doch nicht so rund ist, wie sie zu sein scheint? Hattest du jeher das Gefühl, dass die Kreiszahl eher quadratisch sein müsste?
Dann bist du genau hier richtig! Blockforum ist die neue Minecraft-Community. Werde Mitglied und teile mit uns Deine Leidenschaft. Wir freuen uns auf dich!

Der Zugriff auf das Forum ist für Gäste eingeschränkt, als registrierter Benutzer würden Dir alle Funktionen (wie z.B. Bildvergrößerung und Downloads) im Forum zur Verfügung stehen.

Monsterspawner Farm

    • Tutorial

      Monsterspawner Farm

      Nachdem ich in unserer Welt einen Monsterspawner an einer günstigen Position gefunden hatte, war ich auf der Suche nach einer unkomplizierten Bauform. So richtig bin ich nicht fündig geworden. Die meisten verwenden die Wasser-Fahrstuhl-Fallschadenmethode, die mir nicht so zugesagt hat, zumal dieser Monsterspawner zu weit unten bei mir steht, so dass dies aus Platzgründen nicht geht.

      Was tun? Ich erinnerte mich an unseren Schleimfarmbau und an das Tutorial zum Bau einer Scheimfarm von @MonsterBenny . So habe ich lokal etwas rumprobiert.

      Materialliste

      Für den Bau werden benötigt:

      Vorbereitung

      Als erstes muss der Monsterspawner deaktiviert werden. Um das Spawnen zu verhindern werden am Spawner rundherum Lichtquellen platziert.

      Damit ein Spawner Kreaturen generiert, muss sich ein Spieler in einem Umkreis von 16 Blöcken aufhalten. In diesem Umfeld dürfen keine anderen Kreaturen spawnen. Da immer nur eine bestimmte Gesamtanzahl an Kreaturen in einem Bereich spawnen können, müssen umliegende Höhlen gut ausgeleuchtet werden.


      Wenn alles soweit vorbereitet ist, dann beginnt innen entlang dem Verlies 3 Blöcke nach unten zu gaben. Die Wollblöcke im Bild zeigen die notwendigen Abmessungen.



      Auf Höhe des Monsterspawners lasst ihr einen 1 Block breiten/hohen Weg in Richtung Ausgang.
      Dieser wird zum Schluss entfernt und dient nur dazu, die Fackeln vom Monsterspawner wieder zu entfernen.

      Nachdem ihr die Grube ausgehoben habt, setzt an den Rand einen Streifen mit Sand. Dieser wird später entfernt und ist nur für eine gleichmäßige Wasserverteilung notwendig.

      Grabt nun die Wände noch 3 Block tief und 1 Block nach unten hinter dem Sandstreifen aus.

      Was nun folgt, ist im Prinzip das, was @MonsterBenny bereits hier sehr gut beschrieben hat. :) Von daher wiederhole ich dies hier nicht noch einmal.
      Der einzige Unterschied, dass beim Monsterspawner das Wasser anders gesetzt wird. Die Anordnung von Trichtern und Kakteen ist identisch.




      Wenn soweit alles fertig ist, setzt das Wasser direkt auf den Block unterhalb des Monsterspawners. Entfernt dann die Sandblöcke.


      Nun müssen nur noch die Fackeln am Spawner, der Hilfsweg zum Spawner entfernt und der Raum an dieser Stelle verschlossen werden.

      Wenn ihr die Farm ohne Tür bauen möchtet, ggf. mit einer Glaswand, dann achtet darauf, dass sich oberhalb der Truhe ein Halbstein befindet, sonst krabbeln da die Babyzombies durch. ^^


      Das war es auch schon, die Farm ist fertig.




      Fazit

      Eine Monsterspawnerfarm zu bauen mit einem Spawner in dem sich ein Zombie befindet, ist nicht sonderlich effektiv. Wer braucht schon verrottetes Fleisch. Das kann man zwar bei einem Geistlichen im Dorf gegen Smaragde eintauschen, aber da gibt es auch effektivere Methoden. (z.B. mit Kürbissen oder Papier)

      Eine Farm mit einem Spawner zu bauen in dem sich ein Skelett befindet ist da schon effektiver.

    Du bist nicht angemeldet.
    Anmelden oder Registrieren