Hast du auch schon immer gedacht, dass die Welt doch nicht so rund ist, wie sie zu sein scheint? Hattest du jeher das Gefühl, dass die Kreiszahl eher quadratisch sein müsste?
Dann bist du genau hier richtig! Blockforum ist die neue Minecraft-Community. Werde Mitglied und teile mit uns Deine Leidenschaft. Wir freuen uns auf dich!

Der Zugriff auf das Forum ist für Gäste eingeschränkt, als registrierter Benutzer würden Dir alle Funktionen (wie z.B. Bildvergrößerung und Downloads) im Forum zur Verfügung stehen.

Redstonesignal bei einer bestimmten Anzahl Items in einer Truhe

      Redstonesignal bei einer bestimmten Anzahl Items in einer Truhe

      Wie kann man den Füllstand von einer Truhe abfragen, wenn Items über einen Trichter in diese geworfen werden? Benötigt man dazu eine normale Truhe oder eine Redstonetruhe?


      1. Die Lampe soll angehen, wenn die Truhe voll ist, also alle 27 Slots belegt sind. In der Truhe sind 24 Slots mit Items belegt. In 3 Slots befinden sich unterschiedliche Items. z.B. 24 Slots mit je 64x Kohle voll belegt, Slot 1 63x rote Wolle, Slot 2 63x blaue Wolle, Slot 3 63x gelbe Wolle. Das Redsonesignal soll von der Truhe erst kommen, wenn sich in Slot 1,2,3 auch ein voller Stapel befindet.

      2. Wie verhält es sich mit Items bei denen nur ein Stapel von 16 möglich ist?

      3. Wie verhält es sich mit Items, die nicht stapelbar sind?

      0. Zum abfragen des Füllstandes ist es egal was für eine Truhe man nimmt.
      Redstonetruhen geben lediglich auch beim öffnen ein Signal aus welches in der Stärke abhängig davon ist wie viele Spieler gleichzeitig in die Truhe schauen.
      (Und leiten dadurch im geöffneten Zustand auch keine Items weiter weil ein angeschlossener Trichter automatisch gesperrt ist.)

      1-3.Den Füllstand von Truhen kann man über einen Komparator auslesen.
      Hierbei gibt der Komparator eine Signalstärke von 0 (leer) bis 15 (voll) aus.
      Hierbei spielt die Stackgröße an sich keine Rolle denn das wird prozentual berechnet.
      Ein 16er Stack wird genau so ausgewertet wie ein 64iger. (16er Stack 8 Items = 50% 16 = 100% | 64iger Stack 32 Items = 50% 64 Items = 100% --- Pro Truhenplatz)
      Man kann also nie über den Füllstand herausfinden wie viele Items wirklich in der Kiste sind, nur ob halt noch was rein passt, oder nicht.
      Es sei denn man kontrolliert, was in der Kiste landen darf, wie halt z.B. über ein Filtersystem/Sortiersystem.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Strike“ ()

      Malsehen ob ich es verstanden habe.

      100% voll = Signalstärke 15
      27x 64 Stapel = 27x 16 Stapel = voll = Signalstärke 15
      2x nichtstapelbares Item + 25 64-Stapel anderes Item = auch voll = Signalstärke 15

      Richtig?

      Wie teile ich eine Signalleitung durch 2 um 50% anzuzeigen? Denn wenn 15 = 100% ist, dann ist 7,5 = 50%. Aber ne halbe Leitung geht nicht. :/

      Wenn ich an die Truhe einem Komparator setze und an den Komparator eine Redstonestaubleitung die sich verzweigt anschließe, müsste es dann doch möglich sein, dass 2 Lampen bedient werden. Eine geht bei 50% an, also diese Lampe an Redstonestaub 8 (oder 7 ????) legen und für 100% würde ich dann einen Verstärker bei 9 setzen und die Lampe direkt da dran (spart 6 Blöcke Redstonestaub, ist ja sooooo selten. (chuckle) )

      Loreley schrieb:

      Malsehen ob ich es verstanden habe.

      100% voll = Signalstärke 15
      27x 64 Stapel = 27x 16 Stapel = voll = Signalstärke 15
      2x nichtstapelbares Item + 25 64-Stapel anderes Item = auch voll = Signalstärke 15

      Richtig?


      Richtig :)
      Ich denke technisch wird einfach von der Maximalfüllmenge bei maximaler Stackgröße ausgegangen.
      Wird dann ein Item eingelagert, welches nicht die Maximalstäckgröße hat, wird die Maximalfüllmenge entsprechend angepasst
      und danach dann der Füllstand berechnet.


      Loreley schrieb:

      Wie teile ich eine Signalleitung durch 2 um 50% anzuzeigen? Denn wenn 15 = 100% ist, dann ist 7,5 = 50%. Aber ne halbe Leitung geht nicht.


      Signal
      Füllstand
      0
      Der Behälter ist leer
      1
      Der Behälter enthält mindestens 1 Gegenstand und weniger als 1/14 seiner Gesamtfüllmenge
      2
      Der Behälter enthält mindestens 1/14 und weniger als 2/14 seiner Gesamtfüllmenge
      ...
      ...
      13
      Der Behälter enthält mindestens 12/14 und weniger als 13/14 seiner Gesamtfüllmenge
      14
      Der Behälter enthält mindestens 13/14 und weniger als 14/14 seiner Gesamtfüllmenge
      15
      Der Behälter ist komplett gefüllt

      Quelle: Wiki Füllstand (inkl. Rechenbeispiele)

      Loreley schrieb:

      Wenn ich an die Truhe einem Komparator setze und an den Komparator eine Redstonestaubleitung die sich verzweigt anschließe, müsste es dann doch möglich sein, dass 2 Lampen bedient werden. Eine geht bei 50% an, also diese Lampe an Redstonestaub 8 (oder 7 ????) legen und für 100 würde ich dann einen Verstärker bei 9 setzen und die Lampe direkt da dran (spart 6 Blöcke Redstonestaub, ist ja sooooo selten. )


      Nun du kannst eine komplette Füllstandanzeige bauen und das funktioniert im Prinzip genau so ja.
      Man greift das Signal an der gewünschten Länge mit einem Verstärker ab und kann das Signal wie man es braucht weiter verwenden.

      Sollte dir das Signal von 15 zu lang sein für deine Auswertung, kannst du den Komparator auch auf Subtraktion stellen und das Signal "komprimieren"

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Strike“ ()

      Oben wurde ja schon die Funktionsweise beschrieben, hier noch ein paar Bilder dazu.

      Dies wäre wohl die größtmögliche variante, die man bauen könnte.

      Einfacher geht es, indem man den Komparator auf Subtraktion stellt und seitlich ein Signal anlegt. In diesem Fall eine Signalstärke von 14, so dass der Komparator an der Kiste erst ein Signal weitergibt, wenn die Kiste fast voll ist.

      Dies ist ähnlich zu zweiterem Beispiel, nur mit dem Unterschied, dass man recht platzsparend andere Signalstärken seitlich anlegen kann. Einfach einen Container wie Spender, Werfer, Trichter, Öfen etc. nutzen.


      Übrigens: Um Signalstärken für den Komparator einfach zu "Berechnen" gibt das hier: blockforum.de/index.php/Komparatorrechner/ :P ;)

      2 Stapel Kekse immer auf Tasche.

      MonsterBenny schrieb:

      Dies ist ähnlich zu zweiterem Beispiel, nur mit dem Unterschied, dass man recht platzsparend andere Signalstärken seitlich anlegen kann. Einfach einen Container wie Spender, Werfer, Trichter, Öfen etc. nutzen.


      D.h. ich nutze andere Container um die anliegende Signalstärke festzulegen um so platzsparend bauen zu können. Richtig?

      Loreley schrieb:

      MonsterBenny schrieb:

      Dies ist ähnlich zu zweiterem Beispiel, nur mit dem Unterschied, dass man recht platzsparend andere Signalstärken seitlich anlegen kann. Einfach einen Container wie Spender, Werfer, Trichter, Öfen etc. nutzen.


      D.h. ich nutze andere Container um die anliegende Signalstärke festzulegen um so platzsparend bauen zu können. Richtig?
      Genau. Signalstärke des abzufragenden Containers minus die Signalstärke des anderen Containers = Gesamtsignalstärke.

    Du bist nicht angemeldet.
    Anmelden oder Registrieren