Hast du auch schon immer gedacht, dass die Welt doch nicht so rund ist, wie sie zu sein scheint? Hattest du jeher das Gefühl, dass die Kreiszahl eher quadratisch sein müsste?
Dann bist du genau hier richtig! Blockforum ist die neue Minecraft-Community. Werde Mitglied und teile mit uns Deine Leidenschaft. Wir freuen uns auf dich!

Der Zugriff auf das Forum ist für Gäste eingeschränkt, als registrierter Benutzer würden Dir alle Funktionen (wie z.B. Bildvergrößerung und Downloads) im Forum zur Verfügung stehen.

Life in the Woods einfach nur eine Modsammlung, oder doch ein (ganz) neues Spiel(erlebnis)!?

    • Spielwelt

      Life in the Woods einfach nur eine Modsammlung, oder doch ein (ganz) neues Spiel(erlebnis)!?










      "Life in the Woods" einfach nur eine Modsammlung, oder doch ein (ganz) neues Spiel(erlebnis)!?

      Nun was soll ich sagen, mein erstes Problem war schon, wo ich dieses Thema hier im Forum einordne. :$:
      Kommt es nun einfach unter Modifikationen, oder eben doch schon unter spezielle Spielwelten.

      Nun wie man sieht, habe ich mich für dieses Forum für spezielle Spielwelten entschieden, eben weil dieses "Modpack" aus meiner Sicht aus Minecraft
      doch ein neues Erlebnis macht.

      Ich möchte eines gleich vorweg nehmen und das wird euch vielleicht verwundern, aber ich habe Life in the Woods noch gar nicht selber gespielt!
      Wie also komme ich jetzt darauf!? :S
      Nun ich schaue halt ganz gerne mal Youtube - Videos von verschiedenen Leuten und auch gerne mal Streams von den Selbigen.
      Ja und eben genau hier fangen auf ein mal (u.a. recht bekannte) Spieler (wieder) an Minecraft zu zocken, eben genau wegen Life in the Woods.

      Da bin ich nun halt auch neugierig geworden und habe direkt danach gesucht, habe Videos und Bilder angeschaut und habe mir einfach mal
      einen ganz kleinen Eindruck verschafft.

      Meine ersten Eindrücke:

      Nun was sofort auffällt ist wohl die Grafik.
      Denn Life in the Woods enthält halt unter anderem auch Shader und Grafikpacks/Ressourcenpakete.
      Dadurch sieht Minecraft wirklich fantastisch aus, braucht aber halt auch erheblich mehr Rechenpower!

      Dann merkt man ebenfalls sofort, das die Welt erheblich belebter, umfangreicher und detaillierter ist.
      So gibt es mehr Tiere jeglicher Art, mehr Pflanzen, Bewegungen in Bäumen und Büschen. (Blätter fliegen durch die Luft uvm.)

      Ebenfalls unbedingt erwähnen sollte man eine verbesserte Wasserwelt.
      Damit meine ich nicht einfach nur, dass das Wasser eben hier wie Wasser aussieht und man das Gefühl hat wirklich nass zu werden,
      nein ich meine hiermit, dass Wasser lebt! Taucht man hier mal ab, so schwimmen Fische um einen herum,
      algenartige Pflanzen wachsen vom Boden nach oben, Korallen wachsen und vieles mehr. :)

      Ich komme also rein vom optischen schon nicht umhin zu denken, ich bin eher in einem neueren Minecraftclon gelandet
      als im klassischem Minecraft.
      Sobald man allerdings anfängt ganz klassisch zu spielen, merkt man doch wieder, ja doch es ist absolut noch Minecraft. :mc_grass:

      Allerdings muss ich hier zugeben, sobald man das erste Craften anfängt, kann man auch erst mal "erschlagen" werden!
      Denn Life in the Woods erweitert auch ganz erheblich die Item/Block - Palette. (Vor allem auch mit Möbeln!)
      Hierbei möchte ich aber anmerken, dass die hier erweiterten "Rezepte" doch .... ähmmm Zeitgemäß!? .... ja aber ich meine
      eher ... passend zu Minecraft sind und sich scheinbar ins Spiel einpassen und nicht wie aufgesetzt und rein geklatscht wirken.

      Persönliche Anmerkung
      Ich persönlich sehe hier für mich die große Erweiterung an Rezeppten und neuen Blöcken doch eher erst mal abschreckend.
      Für mich ist im vanilla MC schon so viel drinnen, dass man hier erst mal die Übersicht behalten muss.
      Allerdings muss man auch so fair sein und sagen, so was kann sich erst beim spielen selber wirklich zeigen, ob diese neuen Sachen
      Sinn machen, man sie braucht, oder ob sie doch mehrheitlich einfach "unnötig" sind.


      Hier aber nun mal ein paar Daten zu Life in the Woods:

      Benötigte Minecraftversion (23.02.2016) 1.7.10 (Angabe noch unter Vorbehalt)
      Benötigte Java 64 Bit mindestens V7 besser V8 bzw. aktuellste Version
      Benötigt zusätzlichen Speicherplatz >= 1GB
      (Kompatibilität Optifine: Wird sogar benötigt wegen Sahader / der besseren Grafiken)

      Offizielle Seite
      lifeinthewoods.ca

      Wiki (Englisch)
      lifeinthewoods-minecraft.wikia.com

      LP deutsch Gronkh
      youtube.com/watch?v=ZqrXclgsAk4

      Installationstutorial von Coli (eins von Unzähligen auf YT)
      youtube.com/watch?v=DhOhr_6V1fs
      alternativ von (weiblich) Sofakartoffel
      youtube.com/watch?v=vrWGhWjcQHY

      Worum gehts mir hier eigentlich!? :fp:

      Nun einerseits wollte ich Life in the Woods einfach mal vorstellen und das Forum hoffentlich etwas damit bereichern.
      Weil, es ist ja Minecraft und laut "Presse" und Spielern Ur-Mincraft, Minecraft back to the rules und und und ....
      Dann wollte ich natürlich wissen, ob hier schon jemand Erfahrung damit hat, es gespielt hat, wie Eure Meinung dazu ist,
      einfach mal sagen was euch dazu einfällt und auffällt. :)

      Vielleicht hat ja auch noch jemand tolle Seiten, Videos, Artikel, einfach Wissenswertes dazu.
      Spielhinweise, Installationsanleitungen/Hilfe (eigene), weiß der Geier. ;)

      Mir ist natürlich klar, dass der Zeitpunk eigentlich denkbar schlecht gewählt ist, jetzt wo alle auf 1.9 warten.
      Allerdings theoretisch könnte man sich hiermit auch das warten etwas angenehmer gestalten. :D

      Anmerkung
      Das Modpack ist natürlich aufeinander abgestimmt und angepasst worden.
      So dürfte es so sein, dass wenn man sich die Mods alleine runter lädt und zusammen installiert,
      es nicht unbedingt funktioniert! Man kann somit hier auch nicht wählen welche Mods man nun wirklich will,
      man muss das Modpack so nehmen wie es ist.
      Es ist aber sehr wohl möglich, dass man seinen eignen Shader verwendet!
      Hier muss man nicht den mitgelieferten verwenden, sondern kann auch seinen eignen einfach "aktivieren".
      Ebenso kann man wohl auch Texturpacks aktivieren. Hier muss man natürlich davon ausgehen, dass diese nicht 100% decken,
      außer man findet eins welches direkt für Life in the Woods ist. (Dank Shader kann man aber auch einfach mal auf Texturepacks verzichten ;) )





      Dieser Beitrag wurde bereits 13 mal editiert, zuletzt von „Strike“ ()

      Life in the woods... ich bin tatsächlich auch wegen Gronkh darüber gestolpert und habe mir es einmal angeschaut. Die Videos von Gronkh sind dazu m.E. nicht unbedingt gut geeignet um sich die Mod anzuschauen, da er selbst wohl erst einmal 200 Folgen braucht, bis er ein wenig mehr in die Tiefe geht und die Möglichkeiten des Modpacks anfängt auszunutzen. :P

      Interessant ist Life in the Woods sicherlich, v.a. weil es meiner Meinung nach recht gut das Grundprinzip von Minecraft erweitert ohne zu viel zusätzliche "Spielerei" einzubauen.

      Ansonsten stehe ich persönlich Modpacks recht kritisch gegenüber. Denn oft sind ältere Versionen von Minecraft von Nöten. Es besteht immer die Gefahr, dass bei Modupdates was nicht funktioniert etc....

      2 Stapel Kekse immer auf Tasche.
      Ja Gronkh habe ich jetzt nur genommen, weil er einfach mal am bekanntesten ist.
      Ich selber habe das über andere LetsPlayer mitbekommen und dann erst bei Gronkh rein geschaut, weil es hieß er spielt das.
      Und wie soll es auch sein, scheinbar hat Gronkh damit angefangen und alle machen es ihm nach, denn in jedem Video (01) zu LITW fällt irgend wann irgend wo der Name Gronkh. :fp:

      Das Gronkh "lahm" ist stimmt auch. :D Das haben auch schon ganz andere bemerkt.
      Ist die ersten Folgen alles mehr kundschaften und das obwohl er sehr wohl das normale MC immer wieder mal spielt.

      Das mit den älteren Versionen stimmt, geht aber halt auch nur schwer anders, denn es muss ja der höchste gemeinsame Nenner in Sachen MC-Version gefunden werden
      und der ist halt meist nicht der aktuellste.
      Die einzelnen Mods dann updaten sollte man natürlich auch nicht machen, dass kann irgend wann nur schief gehen.
      Da muss man dann schon warten, bist das gesamte Modpack aktualisiert wird.
      Zumal es auch sehr wahrscheinlich ist, das der Installer / Launcher hier erst noch Kompatibilität herstellt und bestimmtes auch erst entsprechend konfiguriert.

      Da man LITW aber durchaus als eignes Spiel sehen kann, ist dann die MC-Version fast auch egal. :whistling:
      Ich denke aber mal, wenn der Hype noch etwas anhält, wird es nicht all zu lange dauern, dass auch das gesamte Modpack aktualisiert wird z.B. auf 1.9.
      Mir ist es noch nicht gelungen das Paket zu installieren. Es kommt jedesmal zu einem Fehler bei der Installation.
      Vermutlich kommt dieses Mod-Pack nicht damit klar, dass ich meine MC Installation nicht unter .minecraft habe bzw. das es geteilt ist, und meine Profildaten, Saves ... in einem anderen Verzeichnis liegen oder ich muss noch vorher eine andere MC Version herunterladen. Finde auf der Seite auch irgendwie keine richtigen Infos dazu.

      Irgendwie kommt es mir vor, dass dieses Mod-Pack doch ziemlich hochgepusht wird. Vielleicht ist es ja wirklich so gut, muss ich mich aber erst selber überzeugen ohne mir Gronkh Videos anzusehen.
      Gronkh hat fast 2 Jahre kein MC mehr gespielt und startet jetzt wieder genau mit diesem Projekt.

      Bei Nitrado hat es auch Einzug gefunden.

      Nitrado Website schrieb:

      Life in the Woods: Renaissance (bekannt aus dem Let's Play von Gronkh)
      Das beliebte Minecraft Modpack "Life in the Woods: Renaissance" in den Versionen "Basic" und "Hungry" stehen im Webinterface unter "Minecraft (Modpack)" zur Installation bereit. Das Modpack ist aus dem
      aktuellen Let's Play von unserem Partner Gronkh bekannt. Falls auch Du die tiefen Wälder von Life in the Woods erkunden möchtest, kannst du dies nun auf deinem Nitrado Gameserver wagen.

      Interessant auch der enthaltene Hinweis, dass Gronkh Partner von Nitrado ist. ^^

      MonaLisa schrieb:

      Gronkh hat fast 2 Jahre kein MC mehr gespielt und startet jetzt wieder genau mit diesem Projekt.


      Das ist so nicht ganz richtig! ;) :P :$:
      Seine Lets Plays zu Minecraft sind wirklich länger her, aber gestreamt hat er es immer wieder mal zwischendurch. :x: :$:

      Wegen der Installationsprobleme ... nun da könnte ich dir nur raten, gib bei YT (oder auch einfach bei Google) mal in die Suche ein "Life in the Woods Installieren".
      Vielleicht noch mit dem Zusatz "Probleme". Da gibts dann einige Videos. Die wo ich mal kurz reingeschaut habe gings allerdings meistens um Java SE 64 Bit Installieren,
      oder abschalten von Flimmern und Texturfehlern im Spiel. (Ich vermute aber allerdings, auf die Idee wirst auch schon selber gekommen sein. (chuckle) )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Strike“ ()

      Hab es hinbekommen. Lag daran, dass dieses Teil keine Rechte im Benutzerverzeichnis hatte.

      Nachdem ich es gestartet habe, war ich doch überrascht ein Minecraft 1.7.10 vorzufinden.
      Es wird Forge installiert und sage und schreibe 45 Mods =O Unter anderem auch NEI.
      FPS schwanken sehr zwischen 26 und 67, mehr hab ich hier noch nicht erreicht. Normales MC bringt bei mir auf dem Rechner ca. 290 FPS. Nein ich habe keinen Shader an.
      Muss mal sehen ob ich da noch Optifine dazu installieren kann.

      Aber mein Fazit bisher: Ich ziehe Minecraft vor, trotz der Pflanzenvielfalt. ^^

      Wenn du Shader vom Modloader installieren lässt, dann installiert er dir Optifine (zwangsweise) mit . ;)
      (Kannst sie ja dann in MC wieder deaktivieren)
      Ich denke mal dann werden die FPS auch wieder anwachsen.

      Allerdings entspricht dieses Modpack doch vom Ressourcenverbrauch einem aktuellen AAA-Titel.
      Ja und da sind dann ein Schnitt von 60 FPS schon echt gut.
      Es stand aber auch irgend wo, man soll die Sichtweite bei dem Modpack runter schrauben, bis man halt für sich zufrieden spielen kann.
      Außerdem könntest du noch die Kommandozeilenparameter für Java anpassen bzw. halt RAM und Prozessorverteilung anpassen.
      (Wenn du noch Ressourcen frei hast.)

      Mehr fällt mir spontan nicht ein, aber wie gesagt, (stabile) 60 FPS sind idr wirklich ausreichend und schon sehr gut.
      Es ist gar nicht lange her, da hieß es noch, dass 30 FPS bei Spielen der (muss) ausreichende Standard ist. X/
      Aber dank HD .... 4K / U-HD und und und der Entwicklung der Monitore halt, ändert sich halt alles. ;)

      Ach ja und das NEI ist mir auch gleich aufgefallen (oh Wunder).
      Allerdings bei der Rezeptvielfalt wohl auch unerlässlich. :D
      (Finde diesen Mod auch immer noch wirklich super :$: ... ja auch wenn ich weiß es geht auch ohne. :D )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Strike“ ()

      Strike schrieb:

      Wenn du Shader vom Modloader installieren lässt


      Ich habe ohne Shader gespielt.

      Strike schrieb:

      Außerdem könntest du noch die Kommandozeilenparameter für Java anpassen bzw. halt RAM und Prozessorverteilung anpassen.
      (Wenn du noch Ressourcen frei hast.)


      Ressourcen und Ram, ich hoffe doch 16GB reichen :D , sind auf meinem Rechner kein Problem.

      Aber wenn hier schon die FPS so runter gehen, dann brauch ich das auf meinem Lappy gar nicht erst versuchen. Und MC spiele ich ausschließlich auf dem Lappy. ^^
      Eigentlich schade, denn hübsch schaut es aus. Wobei ich manches sehr überladen finde. Gerade bei den Bäumen. Weniger ist manchmal mehr. ^^



      MonaLisa schrieb:

      Ressourcen und Ram, ich hoffe doch 16GB reichen , sind auf meinem Rechner kein Problem.


      Na ja nur weil dein Rechner bzw. Windows die 16 GB zur Verfügung hat, heißt das eben nicht das Java die auch nutzen kann bzw. darf!
      Deshalb kann man ja bzw. sollte sogar wenn man genug Ram hat, mehr Ram für Java über die Startparameter in den Launchern frei geben.
      Ich z.B. habe auch 16 GB und habe 4 GB explizit für Java freigegeben. Standard sind glaube ich 2 GB veranschlagt.

      -Xmx4G -XX:+UseConcMarkSweepGC -XX:+CMSIncrementalMode -XX:-UseAdaptiveSizePolicy -Xmn128M


      Die Multicoreunterstützung kann man glaube ich über die GK einstellen.
      Sollte aber standardmäßig an sein. Die einzelne Corefreigabe muss auch irgend wie so gehen,
      habe ich selber aber, wenn ich es denn brauchte, direkt über den Prozess selber eingestellt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Strike“ ()

      Wie ich meinen Rechner "verbiegen" muss für MC alles rauszuholen was geht, denke das weiß ich schon. ^^

      Es bleibt bei mir als Fazit, daß dieses Modpack sehr ressourcenhungrig ist, auch ohne Shader.
      Dies kommt u.a.. auch durch die Berechnung der Blockmodelle.
      Z.B. Das Laub der Bäume wird hier ja etwas "runder" dargestellt. Dies kann man auch ohne eine Mod ganz einfach mit einer Änderung des Blockmodells (leaves.json) erreichen.
      Und genau dies habe ich vor einiger Zeit bei mir getestet. Das Laub der Bäume sah bei mir fast genauso aus. Aber, diese Änderung bescherte mir in Gegenden mit viel Bäumen (z.B. Dschungel) einen spürbaren FPS Einbruch. Minecraft hat für diese Laubdarstellung je Block wesentlich mehr zu berechenen.

      Normaler Standard-Block


      Blockmodelle (Vereinfachte 3D-Modelle) für "rundes" Laub. Je nachdem wie detaillierter das Modell ist, je mehr muss berechnet werden.


      Vielleicht kommt ja bei dem Pack irgendwann einmal Minecraft > 1.8.6 zum Einsatz, dann schau ich es mir nochmal an. Da ich nicht soviel Zeit habe, entscheide ich mich dann doch eher für das stinknormale Minecraft und freu mich auf die neue Version.

      LG

      Ja wie gesagt und schon im Startpost geschrieben, man braucht einen guten Rechner.
      Das ist aber aus meiner Sicht bei "guten" (ansprechenden/komplexen/aktuellen) spielen auch normal.
      (Bitte nicht missverstehen. Ich stehe auf dem Standpunkt, dass man gute Spiele nicht an der Grafik ausmacht.)

      Will sagen, MC ist ein super Spiel, aber grafisch war es schon immer eher Gamboy. :D
      Das hat mich aber eben auch nie wirklich gestört! Das hat Charme und eben einen eigenen Stiel,
      woran viele andere Spiele gescheitert sind und immer noch scheitern.
      Und ich glaube auch, viele so echte MC Fans, die nutzen auch heute noch (lieber) die Originaldarstellung.
      Auch ich gehöre im Prinzip dazu. :$: Ich hatte zwar schon immer Texturpacks auch installiert.
      Angefangen mal mit Misa was mir am ehesten gefiel, aber ich habe dann doch je nachdem was ich gerade gemacht habe,
      doch auch immer wieder auf original zurückgestellt.
      Erst später wo ich jetzt ein recht stimmiges Texturpaket "gefunden" habe und sogar noch recht gut mit der Entwicklerin kann,
      ist es so, dass das Texturpack mehrheitlich an ist und nur noch in ganz speziellen Situationen ausgeschalten wird. :) :saint:

      Shader habe ich z.B. noch nie probiert. Habe mich zwar immer dafür interessiert und mir die Videos angeschaut, aber niemals installiert.
      Das ist dann für mich einfach nicht mehr wirklich MC .... es verliert den Charme, auch wenn es ja wirklich Bombastisch ausschaut.
      Aber eben dass brauche ich bei MC nicht wirklich. :$:

      Also so stört (und wundert) mich der höhere Rechneranspruch bei dem Modpack nicht wirklich.
      Was mich halt wirklich abschreckt ist die immens erhöhte Komplexität der Rezepte und Blöcke. :$:
      Und so werde wohl auch ich jetzt lieber auf 1.9 setzen, da muss ich dann eh auch schon wieder genug dazu/neu lernen. :D

      Trotzdem unterm Strich finde ich das Life in The Woods ein gelungenes und schönes Modpack ist, was man durchaus empfehlen kann.

      Ach und MonaLisa, mir war schon klar, dass du dich sehr gut mit den MC-Einstellungen auskennst. :)
      Ich weiß aber durch meine Recherchen, das eben viele vergessen bzw. nicht bedenken und auch erst gar nicht wissen,
      dass man für das Modpack das alles noch mal einstellen muss, weil die Originaleinstellungen von MC ja nicht genutzt werden.
      So kann man halt halt das ConfigTab im entsprechenden Launcher auch schnell mal übersehen bzw. einfach ignorieren oder vergessen.
      War also eine reine "Vorsichtshalber" Anmerkung und auch für die Vollständigkeit, falls andere das lesen. ;) :P

      LG
      Ich hab mir, heute dies nochmal angeschaut, dachte mit etwas Abstand wird es besser. :D

      Andere mögen anders darüber denken, aber dies ist meine Meinung:
      Die Vielfalt der Natur ist zwar schön, aber es ist zuviel Vielfalt. Es ist eigentlich alles zuviel. Wer braucht die vielen verschiedenen Steine?
      Gras ist überall, vielfältig, es ist einfach zu viel des Guten. Dadurch wirkt die Landschaft auch teilweise unnatürlich. Aber vielleicht soll das ja gerade auch so sein.

      Was ich im Inventar entdeckt habe, passt überhaupt nicht zu Minecraft.



      Also ne. Ich mags nicht. ^^


      ps. Die Uhr tickt auch ständig :fp:
      Wenn man schon sowas wie Lampen, die auf einem Schreibtisch gestellt werden können zur Verfügung stellt, dann sollten auch die Proportionen passen.

    Du bist nicht angemeldet.
    Anmelden oder Registrieren