Hast du auch schon immer gedacht, dass die Welt doch nicht so rund ist, wie sie zu sein scheint? Hattest du jeher das Gefühl, dass die Kreiszahl eher quadratisch sein müsste?
Dann bist du genau hier richtig! Blockforum ist die neue Minecraft-Community. Werde Mitglied und teile mit uns Deine Leidenschaft. Wir freuen uns auf dich!

Der Zugriff auf das Forum ist für Gäste eingeschränkt, als registrierter Benutzer würden Dir alle Funktionen (wie z.B. Bildvergrößerung und Downloads) im Forum zur Verfügung stehen.

Die Zukunft.

      Die Zukunft.

      Nun, ich will mal einige Dinge, welche die Zukunft von Minecraft betreffen reinstellen.

      Vor nicht all zu langer Zeit hat Micro$oft Mojang gekauft. Das ist jetzt nun nichts Neues mehr. Seitdem hat man eigentlich kaum etwas von Veränderungen bemerkt, sogar das ursprüngliche Mojang-Team ist noch fröhlich am twittern.
      Allgemein bekannt ist, dass Micro$oft das ultimative Ziel hat, PC, Windows 10 Edition, Pocket edition und die Konsolenversionen gleich zu machen.

      In der Vergangenheit war es immer so, dass die PC-Java-Edition die Richtung vorgegeben hat, in die sich das Spiel entwickelt und die anderen Versionen haben versucht auf den Stand der PC-Edition aufzuschließen. Nun scheint sich dies geändert zu haben. Während des Mojang-Team bestehen bleibt (und dies nach dem Vertrag auch tun wird) arbeit unterdessen ein anderes Entwicklerteam in Amerika an der PE. Und Micro$oft gibt eben diesem Team die meisten Ressourcen. Im Moment ist also die OE nicht mehr nur dabei, aufzuschließen (womitsie mittlerweile relativ fertig ist), sondern auch Dinge zu implementieren, die es nicht einmal in der PC-Edition gibt.

      Änderungen, die in der PE gemacht wurden, werden also zweifelsfrei auch in der PC-Java-Version übernommen.
      Zum einen gibt es in der PE nun erstmals Kolben. Diese besitzen keine Quasi-Konnektivität. Dafür gibt es einen richtigen Block-Update-Detector (Den "Observer"-Block). Die Implementierung von Quasi-Konnektivität kann in der PE nicht erfolgen, da diese "unordentliche" Programmierung viel zu viel Leistung fressen würde. Desweiteren zählen in der PE TileEntities (wie Truhen, Öfen, ...) zu den verschiebbaren Blöcken, was wiederum neue Möglichkeiten eröffnet.
      Im Prinzip wurde die gesamte Funktionsweise und das Update-Verhalten von Redstone neu und sauber geschrieben. Das Fehlen der Quasi-Konnektivität sehe ich persönlich aber gar nicht mal als so schlimm an, man kann noch fast alles mit Kolben machen, nur wird alles ein bisschen größer. Im Endeffekt wird es wohl darauf hinaus laufen, dass der Code von der PE auf die PC-Java-Version kopiert werden wird.
      Viele hoch-technische Leute haben nun Angst, dass nun alles sauber und berechenbar wird und es eben keine Fehler mehr gibt, die interessante Möglichkeiten eröffnen. (Wenn ihr wissen wollt, was ich meine, guckt am besten mal bei Panda4994 vorbei.)

      Ich persönlich glaube, dass dies interessante neue Möglichkeiten eröffnen wird. Außerdem glaube ich daran, dass die Version, in der Quasi-Konnektivität aus der PC-Version entfernt wird ein größeres, 2. Redstone-Update auf uns warten könnte, in der einige neue Komponenten hinzugefügt werden.

      Was mir am meisten Sorgen bereitet, ist, ob wir in Zukunft noch in der Lage sein werden, einfachen Quellcode-Zugang zu haben.

      Ja, also unterbewusst habe ich mir das schon vor ein paar Wochen auch gedacht.
      Es war mir nur bisher nicht so bewusst und auch nicht so schön (für mich selbst) auf den Punkt gebracht, bis ich das hier las. ^^

      Damals hatte ich das Video von SparkofPhoenix gesehen und mich gewundert, wo der zu diesem Zeitpunkt das schon alles her wusste.
      (Z.B. gerade auch den Updateblock)
      Na ja, noch einigem recherchieren kam ich halt im Grunde auf das was du hier jetzt schreibst.

      Dass man jetzt her geht und endlich mal "Altlasten" entfernt/behebt finde ich an sich gut!
      (Vor allem aber, dass man Alternativen bringt, damit nicht "alles" bestehende zusammenbricht finde ich wirklich gut.)
      Ich würde mir auch wünschen, das man beim Design auch mal endlich eine einheitliche Linie fährt. (Z.B. Die Blockvarianten etc.)
      Das würde ich wirklich alles sehr begrüßen.

      Allerdings finde ich das wandern der Haupt - Entwicklungsplattform auch sehr bedenklich. (Wenns denn so bleibt)
      In einen Gespräch hatte ich schon mal gescherzt, "pass auf, MS wird jetzt eine .Net Version herausbringen, um kein Konkurrenzprodukt
      zu unterstützen und damit sie selber "besser" mitmachen und kontrollieren können und zur Kompatibilität zu allen MS-Plattformen."
      Als Gegenargument kam, das können die nicht bringen, darunter leider der Modsupport und MC lebt von den Moddern.
      Ja das glaubte ich eigentlich auch aber hier zu lesende Änderungen machen einen da schon nachdenklich. :S
      (Ich scherzte dann noch, MS bringt das dann auf Steam raus und integriert dort den Workshop für den Modsupport! :D ;) )

      Strike schrieb:

      Allerdings finde ich das wandern der Haupt - Entwicklungsplattform auch sehr bedenklich. (Wenns denn so bleibt)

      Es ist ziemlich eindeutig, welche Versionen die gefragteren sind.
      https://mojang.com/2016/06/weve-sold-minecraft-many-many-times-look/

      Strike schrieb:

      pass auf, MS wird jetzt eine .Net Version herausbringen, um kein Konkurrenzprodukt
      zu unterstützen und damit sie selber "besser" mitmachen und kontrollieren können und zur Kompatibilität zu allen MS-Plattformen.
      Nicht in absehbarer Zukunft. Das kann ich dir garantieren.

      NeunEinser schrieb:

      Was mir am meisten Sorgen bereitet, ist, ob wir in Zukunft noch in der Lage sein werden, einfachen Quellcode-Zugang zu haben.

      Den Satz verstehe ich nicht. Der Quellcode ist nicht frei zugänglich. Oder meinst du MCP?

      Strike schrieb:

      Als Gegenargument kam, das können die nicht bringen, darunter leider der Modsupport und MC lebt von den Moddern.


      Letztes Jahr brachte Microsoft das Minecraft Mod Developer Pack für Visual Studio heraus. Das ist m.E. ein Schritt in die richtige Richtung, Mods auch für die Windows Version zu ermöglichen.
      Ich finde es gut, dass die Minecraftversionen der unterschiedliche Plattformen "zusammenwachsen". Das da einige Sachen halt auch in der Java-Version verändert werden müssen, ist für mich nachvollziehbar.

      ...

      Da hat mir Benny mühevoll QK erläutert ... und dann soll ich es wieder vergessen ... :/

      MonaLisa schrieb:

      Den Satz verstehe ich nicht. Der Quellcode ist nicht frei zugänglich. Oder meinst du MCP?
      Genau davon rede ich. Und durch das Mod Coder Pack ist er eben frei einsehbar (auch wenn das MC natürlich nicht zu OpenSource macht und man den Code nicht einfach so kopieren darf).

      MonaLisa schrieb:

      Da hat mir Benny mühevoll QK erläutert ... und dann soll ich es wieder vergessen ...

      Genau deshalb finde ich die Entscheidung gut. QC (oder "QK" wenns unbedingt deutsch sein muss) ist etwas, womit jeder, der mit Kolben arbeitet zurecht kommen muss. Gerade Beginner haben damit Probleme und auch erfahrene Leute müssen oft umdenken weil etwas übersehen wurde.
      Ich hoffe nur, dass nicht alles berechenbar wird und in einen Kasten past. Aber eigentlich sehe ich das nicht kommen.

      MonaLisa schrieb:

      Letztes Jahr brachte Microsoft das Minecraft Mod Developer Pack für Visual Studio heraus.
      Das wusste ich nicht, ich interessiere mích aber halt auch am meisten für die Java-Version. Aber das ist auf jeden Fall ein Anfang.

      TheMachine schrieb:

      Ganz ehrlich: Ich kanns mir nicht vorstellen, dass man die PC Version entsprechend anpasst. Viele Bauten würden nicht mehr wie gewohnt funktionieren.
      Das läuft dann eher wie bei den Änderungen für die Minecarts: Änderungen werden im Snapshot vorgenommen - extremer Shitstorm folgt - alles wird wieder zurückgedreht.
      Das halte ich zu 0.1% wahrscheinlich.

      Es geht hier nicht um eine einfache Änderung, es geht darum, das Microsoft keine getrennten Entwicklerteams mehr haben möchte, dass Microsoft eine ganze Community haben möchte (und nicht separierte wie Java-PC, Win10, Pocket, Console). Und diese ultimative Ziel wird Microsoft nicht wegen eines lächerlichen Bugs aufgeben, den son paar Leute nachtrauern werden. Microsoft ist ohnehin nicht bekannt für seine Communitynähe.
      Das ist aber wichtig zu verstehen. Mojang trifft hier nicht die Entscheidung. Und das ist hier auch der ganz gravierende Unterschied. Das heißt aber nicht unbedingt, dass das schlecht sein muss.

      Davon mal abgesehen trifft das mit dem Shitstorm auch auf die -meiner Meinung nach guten- Änderungen am Kampfsystem in der 1.9 zu.

    Du bist nicht angemeldet.
    Anmelden oder Registrieren